Home Workshops / Konferenzen Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 262060
Besucher seit 03.04.2017:
aktuelle Seite: 731
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Kurse: Kursinformationen

de  Methodenlehre I: Inferenzstatistik

Kursleitung: Prof. Dr. Rolf Steyer

Sommersemester 2017, Kurs, Sprache: Deutsch, Thema: Einführung in die Statistik für Psychologen

In der Vorlesung Methodenlehre I werden zunächst die Grundlagen und die wichtigsten Begriffe der deskriptiven Statistik behandelt. Der Schwerpunkt liegt in der Charakterisierung von Daten durch Grafiken und Kennwerte. Anschließend wird die Bedeutung des Konzeptes der Wahrscheinlichkeit für die wissenschaftliche Psychologie erarbeitet und entsprechendes Handwerkzeug aus der Wahrscheinlichkeitstheorie vermittelt.

Inferenzstatistik bedeutet, dass auf der Basis von Daten Schlüsse gezogen werden, die über die untersuchte Stichprobe hinausgehen. Schwerpunkte der Veranstaltung sind Methoden der Pararameterschätzung, das Prinzip des Testens von Hypothesen sowie eine Reihe wichtiger statistischer Testverfahren wie t-, Chi-Quadrat-, F-Tests und einfache Varianzanalyse.



Um die herunterladbaren Videos anzuschauen, benötigen Sie den VLC Player VLC media player, den Sie hier herunterladen können. Die Videos werden bereitgestellt über die Digitale Bibliothek Thüringen Digitale Bibliothek Thüringen (dbt). Die grün verlinkten Videos und Materialien sind kostenfrei abrufbar. Klicken Sie auf den grünen Link, um das Video zu sehen oder die Datei herunterzuladen! Um alle Materialien und Videos abrufen zu können, müssen Sie sich einloggen.

 
Datum Thema Video Präsentation (PDF) und sonstiges Material
06.04.2017
  1. Warum Wahrscheinlichkeit und Inferenzstatistik?
  2. Zufallsexperiment und Wahrscheinlichkeitsraum
  3. Menge aller möglichen Ergebnisse
  4. Menge aller möglichen Ereignisse, σ-Algebra
  5. Wahrscheinlichkeitsmaß
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien
(aktualisiert am 07.04.2017)

Tafelbilder
13.04.2017
  1. Rechenregeln für Wahrscheinlichkeiten
  2. Joe-Ann-Beispiel für (unbedingte) Wahrscheinlichkeiten
  3. Bedingte Wahrscheinlichkeit
  4. Multiplikationsregel
  5. Satz der totalen Wahrscheinlichkeit und Bayes-Theorem
  6. Unabhängigkeit von Ereignissen
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien

Tafelbilder
20.04.2017
  1. Unabhängigkeit von mehr als zwei Ereignissen
  2. Unabhängigkeit von Ereignismengen
  3. Joe-Ann-Beispiel für bedingte Wahrscheinlichkeiten, Unabhängigkeit zweier Ereignisse und Unabhängigkeit zweier Ereignismengen
  4. B-bedingtes Wahrscheinlichkeitsmaß
  5. Zufallsvariablen
  6. Abbildung, Bild und Urbild
  7. Ereignisse, die durch Zufallsvariablen repräsentiert werden
Video (Stream)

Video (Download; VLC Player)
Folien

Tafelbilder


Software

Zum Tutorial SPSSinteraktiv
Zur Tipps & Tools-Seite über R

Literatur

  • Eid, M., Gollwitzer, M. & Schmitt, M. (2005). Statistik und Forschungsmethoden. Weinheim: Beltz.
  • Hays, W. L. (1994). Statistics. Fort Worth, TX: Harcourt Brace College Publishers.
  • Holling, H. & Gediga, G. (2013). Statistik: Wahrscheinlichkeitstheorie und Schätzverfahren. Göttingen: Hogrefe.
  • Müller, P. H. (Hrsg.) (1975). Lexikon der Stochastik. Berlin: Akademie-Verlag.
  • Sachs, L. & Hedderich, J. (2006). Angewandte Statistik. Methodensammlung mit R. Berlin: Springer.
  • Steyer, R. (2003). Wahrscheinlichkeit und Regression. Berlin: Springer.
  • Steyer, R. & Nagel, W. (in press). Probability and Conditional Expectation. Fundamentals for the Empirical Sciences. Chichester: Wiley.
  • Walz, G. (2004). Lexikon der Statistik. München: Elsevier.