Home Studium Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 294222
aktuelle Seite: 81
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Workshops: Kursinformationen

de  Strategien zur Analyse von Elitenpanels: Mehrebenenmodelle für Quer- und Längsschnittdaten

Kursleitung: Uwe Altmann, M.A.

Wintersemester 2009/2010, Workshop, Sprache: Deutsch, Thema: Multilevel Modellierung

Viele wissenschaftliche Fragestellungen fokussieren auf Zusammenhänge von Variablen bzw. auf Bedingungen, welche die Veränderung von Variablen über die Zeit erklären können. Zudem ist datenseitig oft die Situation anzutreffen, dass mehrere Analyseeinheiten einem Cluster zugeordnet werden können, bei Querschnittsdaten etwa mehrere Personen einer Organisation oder bei Längsschnittdaten mehrere Messwerte einer Person. Bei solchen Fragestellungen und hierarchisch strukturierbaren Daten sind Mehrebenenmodelle (auch Gemischte Modelle oder Hierarchische Modelle genannt) besonders gut für die Datenanalyse geeignet.

Im Workshop wird zunächst ein Methodenüberblick gegeben, indem Mehrebenenmodelle im Spektrum weiterer Analyseverfahren wie z. B. Varianzanalyse oder Strukturgleichungsmodelle verortet werden. Schwerpunkt des Workshops sind Grundlagen der Mehrebenenmodelle, z. B. Integration von Kovariaten, Definitionen verschiedener Varianz-/Kovarianzstrukturen der zufälligen Effekte oder die Konstruktion von Drei-Ebenen-Modellen. Schließlich sollen die Teilnehmer durch praktische Übungen in die Lage versetzt werden, Mehrebenenmodelle formal aufzustellen, den korrespondierenden SPSS-Syntax zu formulieren sowie den resultierenden SPSS-Output zu lesen und sinnvoll zu interpretieren.

Veranstalter

Veranstalter des Workshops ist der DFG-Sonderforschungsbereich "Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch. Diskontinuität, Tradition und Strukturbildung" (SFB 580). Der Inhalt des Workshops ist speziell auf die Fragestellungen und Datenlagen des SFB zugeschnitten.

Veranstaltungsort und -zeit

1. Termin

Ort: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Multimediazentrum 2 (MMZ-2), Ernst-Abbe-Platz 4, Raum 1225 (PC-Pool 5)

Zeit: Der Workshop ersteckt sich über zwei Tage: Donnerstag, den 25.02.2010, von 9 bis 18 Uhr und Freitag, den 26.02.2010, von 9 bis 16 Uhr

2. Termin

Ort: Friedrich-Schiller-Universität Jena, Multimediazentrum 2 (MMZ-2), Ernst-Abbe-Platz 4, Raum 1225 (PC-Pool 5)

Zeit: Freitag, den 17.09.2010, von 9 bis 12 Uhr