Home Studium Workshops / Konferenzen Videos Forschung Dienstleistungen Team
Impressum / Kontakt
deutschsprachige Version 
Besucher seit 27.02.2014:
ganze Website: 261968
aktuelle Seite: 446
Causal Effects EAM Fachgruppe Methoden und Evaluation (DGPs)

Kurse: Kursinformationen

de  Methoden der Evaluationsforschung

Kursleitung: Prof. Dr. Rolf Steyer

Sommersemester 2008, Kurs, Kurslänge: 21.50 Stunden, Sprache: Deutsch, Thema: Methoden der Evaluationsforschung

1. Thema: Intraindividuelle Veränderung
Individuelle Effektstärke, Messfehlerproblem, Regression zur Mitte, wahre Zustandsveränderung aus der Sicht der Klassischen Testtheorie, wahre Eigenschaftsveränderung aus der Sicht der Latent-State-Trait-Theorie, wahre Veränderung aus der Sicht der Item-Response-Theorie, deskriptive und inferentielle Kennwerte zur intraindividuellen Veränderung.

2. Thema: Modellierung interindividueller Unterschiede in der intraindividuellen Veränderung
Wahre Zustandsveränderung als latente Variable, Modelle zur Erklärung interindividueller Unterschiede in wahrer Zustandsveränderung, wahre Eigenschaftsveränderung und Modelle zur Erklärung interindividueller Unterschiede in wahrer Eigenschaftsveränderung.

3. Thema: Kausale Effekte
Paradoxa, individuelle und durchschnittliche kausale Effekte, Kovariaten und bedingte durchschnittliche Effekte, nichtorthogonale Varianzanalyse, Versuchsplanungstechniken der Randomisierung und der Konstanthaltung, Unkonfundiertheit und ihre Überprüfung, Designs und Analyseverfahren zur kausalen Modellierung in nichtrandomisierten Studien. Adjustierungstechniken im PC-Programm EffectLite. Modelle zur Analyse individueller kausaler Effekte.



Um die herunterladbaren Videos anzuschauen, benötigen Sie den RealPlayer, den Sie hier herunterladen können. Die Videos werden bereitgestellt über die Digitale Bibliothek Thüringen Digitale Bibliothek Thüringen (dbt). Die grün verlinkten Videos und Materialien sind kostenfrei abrufbar. Klicken Sie auf den grünen Link, um das Video zu sehen oder die Datei herunterzuladen! Um alle Materialien und Videos abrufen zu können, müssen Sie sich einloggen.

 

Literatur

Zum Thema "Intraindividuelle Veränderung"

  • Jacobson, N. S. & Truax, P. (1991). Clinical Significance: A statistical approach to defining meaningful change in psychotherapy research. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 59, 12-19.
  • Grawe, K. & Braun, U. (1994). Qualitätskontrolle in der Psychotherapiepraxis. Zeitschrift für Klinische Psychologie, 23, 242-267.

Zum Thema "Modellierung interindividueller Unterschiede in der intraindividuellen Veränderung"

  • Willett, J. B. & Sayer, A. G. (1996). Cross-Domain Analyses of Change Over Time: Combining Growth Modeling and Covariance Structure Analysis. In G. A. Marcoulides & R. E. Schumacker (Eds.), Advanced structural equation modeling: issues and techniques (pp 125-157). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.
  • Steyer, R., Eid, M. & Schwenkmezger, P. (1997). Modeling True Intraindividual Change: True Change as a Latent Variable. Methods of Psychological Research Online, 2, 21-35.
  • Steyer, R., Partchev, I. & Shanahan, M.J. (2000). Modeling True Intraindividual Change in Structural Equation Models: The Case of Poverty and Children's Psychosocial Adjustment. In T. D. Little, K. U. Schnabel, J. Baumert (Eds.), Modeling Longitudinal and Multilevel Data (pp 109-126). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.
  • Biesanz, J. C., Deeb-Sossa, N., Papadakis, A. A., Bollen, K. A. & Curran, P. C. (2004). The Role of Coding Time in Estimating and Interprating Growth Curve Models. Psychological Methods, Vol. 9, No. 1, 30-52.
  • Rolf Steyer & Sindy Krambeer (2004). Modeling Latent Trait-Change. In: K. Van Montfort, H. Oud & A. Satorra (eds.), Recent developments in structural equation modeling: theory and applications. (pp. 337-357). Amsterdam: Kluver Academic Press.

Zum Thema "Kausale Effekte"

  • Campbell, D. T. & Stanley, J. C. (1963). Experimental and Quasi-Experimental Designs for Research on Teaching. In N. L. Gage (Ed.), Handbook of research on teaching. Chicago: Rand McNally.
  • West, S. G., Biesanz, J. C. & Pitts, S. C. (2000), Causal inference and generalization in field settings. Experimental and quasi-experimental designs. In H. T. Reis and C. M. Judd (eds.), Handbook of research methods in social and personality psychology. Cambridge University Press.
  • Steyer, R. (2003). Wahrscheinlichkeit und Regression. Berlin: Springer. (Kapitel 15 - 17)
  • Steyer, R. (2004). Was wollen und was können wir durch empirische Kausalforschung erfahren? In E. Erdfelder & J. Funke (Hrsg.), Allgemeine Psychologie und deduktivistische Methodologie (pp.127-147). Göttingen: Vandenhoek und Ruprecht.
  • Steyer, R. (2005). Analyzing Individual and Average Causal Effects via Structural Equa­tion Models. Methodology-European Journal of Research Methods in the Behavio­ral and Social Sciences, 1, 39-54.
  • Steyer, R. & Partchev, I. (2006). Manual for EffectLite: A Program for the Uni- and Multivariate Analysis of Unconditional, Conditional and Average Mean Differences Between Groups.
  • Steyer, R., Partchev, I., Kröhne, U., & Nagengast, B. (in preparation). Causal Effects in Between-Group Experiments and Quasi-Experiments: Theory.
  • Pohl, S. & Steyer, R. (submitted). Modelling method effects as individual treatment effects. Journal of the Royal Statistical Society, Series A.

Download der prüfungsrelervante/Vorlesungsrelevante Literatur (nur für Studenten der Vorlesungen)



Datum Thema Video (RealPlayer) Präsentation (PDF) und sonstiges Material
15.04.2008 Einführung und Evaluation intraindividueller Veränderung Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 01
22.04.2008 True-change Modelle Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 02

Tafelbild 01
Tafelbild 02
29.04.2008 Fortsetzung: True-change Modelle Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 03

Tafelbild 01
Tafelbild 02
06.05.2008 Wachstumskurvenmodelle Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 04

Tafelbild 01
13.05.2008 Das Simpson Paradox und die nonorthogonale ANOVA Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 05

Causal Effects in Between-Group Experiments and Quasi-Experiments: Theory


Tafelbild 01
20.05.2008 Der Einzelversuch, individuelle und durchschnittliche Effekte Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 06

27.05.2008 Verschiedene durchschnittliche kausale Effekte Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 06

03.06.2008 (1) Individuelle Effekte und ihre Konsequenzen
(2) Verfälschungen der Prima-Facie Effekte (Dazu gehören die jetzt angehängten Folien
Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 06
Sitzung 08

10.06.2008 Bedingungen für Unverfälschtheit Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 09

Tafelbild 01
Tafelbild 02
Tafelbild 03
Tafelbild 04
17.06.2008 Analyse kausaler Effekte in SPSS: Möglichkeiten und Grenzen Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Tafelbild 01
Tafelbild 02
Tafelbild 03
Tafelbild 04
Tafelbild 05
24.06.2008 Analyse kausaler Effekte mit EffectLite: Manifeste Kovariaten und Outcome-Variable Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
EffectLite auf www.causal-effects.de
Datensätze

Tafelbild 01
Tafelbild 02
Tafelbild 03
01.07.2008 Analyse kausaler Effekte mit EffectLite: Mehrere Outcome Variablen und latente Kovariaten und Outcome-Variablen Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Datensätze

Tafelbild 01
Tafelbild 02
08.07.2008 Kausalität - Adjustierung und Unkonfundiertheit
(vertreten durch B. Nagengast)
Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 13

Tafelbild 01
Tafelbild 02
Tafelbild 03
Tafelbild 04
15.07.2008 Modelle zur Analyse individueller kausaler Effekte Videopräsentation mit Folien

Video einzeln
Sitzung 14

Tafelbild 01
Tafelbild 02
12.08.2008 Fragestunde zur Klausurvorbereitung Video einzeln
Tafelbild 01
Tafelbild 02
Tafelbild 03
Tafelbild 04
Tafelbild 05
Tafelbild 06
Tafelbild 07

Ergebnisse der Klausur "Methoden der Evaluationsforschung" vom 15.08.2008

Ergebnisse der Nachklausur "Methoden der Evaluationsforschung" vom 14.10.2008